Lastenausgleich

Der Lastenausgleich (LA) ist der Faktor, der über die Art und Höhe der Besteuerung entscheidet. Man unterscheidet in horizontalen und in vertikalen Lastenausgleich, wobei der horizontale LA eine Gruppe von Menschen beschreibt, deren Einkommen gleich, die Lebenssituation jedoch verschieden ist.
Hingegen beschreibt der vertikale LA gleiche Lebenssituationen mit unterschiedlichen Einkommen.
Ehepaare mit Kindern haben die Möglichkeit sich zwischen Kindergeld und Kinderfreibeträgen zu entscheiden, wobei sich Kinderfreibeträge erst ab einem hohen z.v.E., bzw. ab einem hohen Steuersatz auswirken, da die Höhe des Betrags davon abhängig ist. Man spricht hierbei vom dualen Kinderlastenausgleich, da man die Möglichkeit hat zwischen zwei Formen zu wählen.
Der Kinderlastenausgleich über die Freibeträge fällt bei einer steuerlichen Grenzbelastung von 45% um monatlich 63€ höher als das Kindergeld aus.

Online-Quellen:

nähere Informationen

Autor: A.B.


zurück