Herzlich willkommen!

clipboard

Abitur-Vertiefung


Youtube-Tutorials zu verschiedenen Themen/Theorien

Ich begrüße Sie in der virtuellen Lern- und Arbeitsumgebung.
Die Web-Präsenz nimmt Bezug auf den Unterricht in den Fächern Sozialwissenschaften und Pädagogik. Die Informationen und Anregungen beziehen sich in erster Linie auf die Unterrichtsarbeit in der Oberstufe. Ich würde mich freuen, wenn viele Schülerinnen und Schüler hier hilfreiche Anregungen fänden und wenn interessierte Außenstehende mit Hilfe der Internetpräsenz einen kleinen Einblick in die schulische Arbeit nehmen könnten.

Mit Ende des Schuljahres 2016/17 wird kein aktueller Unterricht mehr abgebildet, da ich zum 31. Juli 2017 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden bin. Die Internetpräsenz wird aber weiterhin zugänglich bleiben.

Meine zukünftige Aufgabe sehe ich in der Begleitung von jungen Kolleginnen und Kollegen bzw. Referendarinnen und Referendaren. Diesbezüglich verweise ich auf die Internetpräsenz zum Coachingangebot.

Helmut Cremer
(Ehem. Schulleiter der KAS u. Fachlehrer für SW und EW)

  • Um eigene Posts im Blog verfassen zu können, ist es erforderlich, sich zu registrieren (unter „Meta“ –> „Registrieren“ – rechte Spalte, unten) Sie bekommen eine Identifizierungsaufforderung per E-Mail zugeschickt, die meist im Spamordner landet.)
  • Optimiert für mobile Geräte (Smartphone)

Hier geht es zur alten Internetpräsenz

 Bundestagswahl am 24. September

Foto: Fotolia / Lydia Geissler

Informiere Dich zur Bundestagswahl

ZDFzeit [Video 45 Min.]

Das Doppelportrait ist extra von dem Künstler Dejan Kutanoski für die Dokumentation gesprayt worden. Merkel gegen Schulz – auf Holz verewigt.

 

Coachingangebot – Coaching trotz Referendarausbildung?

Im Anschluss an das Universitätsstudium soll das Referendariat, der Vorbereitungsdienst, den Einstieg in den Lehrerberuf leisten. Natürlich gelingt dies auch in den allermeisten Fällen.

Fragt man, warum Person A dies ohne Probleme schafft, während Person B sich extrem schwertut, fortwährend angemessene und für sich selbst richtige Verhaltensweisen an den Tag zu legen und Entscheidungen zu treffen, so liegt die Ursache nicht zwingend in unterschiedlichen fachwissenschaftlichen Kompetenzen. Häufig können die eigenen Potenziale, Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht entsprechend genutzt werden.

Coaching kann dazu beitragen sich auf eine aktive Auseinandersetzung mit sich selbst und der Sache einzulassen und die persönlichen Ressourcen besser zu nutzen und systematisch weiterzuentwickeln.

mehr

23.05.2017 [Pressemitteilung 051/2017] Das Deutsche Internet-Institut entsteht in Berlin

Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin von einem Konsortium aus fünf Hochschulen und zwei außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Berlin und Brandenburg gegründet. Dies hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka heute bekannt gegeben. Das Konsortium aus Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischer Universität Berlin, Universität der Künste Berlin, Universität Potsdam, Fraunhofer-FOKUS und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung als Koordinator hat sich in einem zweistufigen wettbewerblichen Verfahren durchgesetzt.

In der letzten Runde hatten fünf Bewerber Konzepte erarbeitet, die von einer international besetzten Expertenjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger vom Oxford Internet-Institut begutachtet worden sind. Das neue Institut soll die ethischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte von Internet und Digitalisierung erforschen. Dafür stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Fördermittel in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in den ersten fünf Jahren bereit.

„Die Digitalisierung und das Internet prägen immer stärker unseren Alltag, unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft. Das Deutsche Internet-Institut wird unabhängig und interdisziplinär die Digitalisierung und ihre Auswirkungen für uns Menschen in den Blick nehmen und in ihrer ganzen Komplexität erforschen. Mit seiner Gründung schaffen wir nicht nur einen neuen Leuchtturm in der deutschen Forschungslandschaft, sondern schaffen zugleich eine Einrichtung, die ihre Erkenntnisse an Gesellschaft, Wirtschaft und Politik weitergibt“, sagte Bundesforschungsministerin Wanka. „Ich gratuliere dem Konsortium aus Berlin und Brandenburg, das sich mit seinem überzeugenden Konzept gegen ein starkes Bewerberfeld durchgesetzt hat.“

Mit dem zukünftigen „Internet-Institut für die vernetzte Gesellschaft“ will das Gewinnerkonsortium die tiefgreifenden Transformationsprozesse im digitalen Wandel und die Veränderungen der Gesellschaft analysieren und künftige Handlungsoptionen skizzieren. Dabei sollen innovative und interdisziplinäre Formen des Forschens und der Vermittlung von Wissen entwickelt und eingesetzt werden.

Das Deutsche Internet-Institut ist als „lernendes Zentrum“ angelegt und soll Impulse in der nationalen und internationalen Forschung geben sowie neue Themen aufnehmen. Als zentraler Akteur in der Forschungslandschaft soll das Institut selber aktuelle Schwerpunkte setzen. Mit einem interdisziplinären Ansatz verfolgt es das Ziel, die Gesellschaft und ihre Institutionen, Unternehmen und Politik mit praxisnahen Anwendungsmodellen zu unterstützen. Darüber hinaus vernetzt das Deutsche Internet-Institut die einschlägige Forschungslandschaft und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs, beispielsweise mit Forschungsaufenthalten exzellenter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Direktorenstellen des Instituts sollen international ausgeschrieben werden.

Mit seiner Gründung setzt die Bundesregierung ein zentrales Ziel ihrer Digitalen Agenda 2014-2017 um. Das Deutsche Internet-Institut nimmt noch in diesem Jahr die Arbeit auf. In regelmäßigen Abständen soll das Institut zur Qualitätssicherung evaluiert werden. Nach einer erfolgreichen Anlaufphase könnten die neuen Handlungsspielräume zum Tragen kommen, die der geänderte Artikel 91b im Grundgesetz zur langfristigen strategischen Zusammenarbeit von Bund und Ländern im Bereich der Wissenschaft geschaffen hat.

Weitere Informationen:
https://vernetzung-und-gesellschaft.de/
https://www.bmbf.de/de/aufbau-eines-deutschen-internet-institut-2934.html